1. Vereinsmeisterschaft Downhill 2021

Am Wochenende vom 25.-26.09.2021 fanden in Ilmenau die ersten vereinsinternen Meisterschaften des Ilmenauer Radsportclub e.V. im Downhill statt. Die Veranstaltung sollte als kleiner Ersatz für die diesjährig leider erneut ausgefallene „Absolute Abfahrt“ dienen. So konnten sich zumindest die Mitglieder des ILRC den Herausforderungen der angedachten Strecke für den iXS-Cup stellen. Dies sollten nicht wenige sein, denn der Verein blieb seiner Einstellung treu und ließ wieder neue Elemente einfließen.

Nach der Startnummernausgabe am Samstagmorgen konnten die 34 Rennteilnehmer ihr Training beginnen und die fordernde Strecke analysieren und meistern. Bei besten Spätsommer Bedingungen wurde diese immer schneller und staubiger. In den Abfahrtsdisziplinen verändern sich die Strecken über das gesamte Wochenende, daher nutzten die meisten Teilnehmer den Tag bis 18 Uhr um an ihrer Linie für das Rennen zu feilen.

Der Sonntag begann wie üblich mit einem erneuten Training um noch die letzten Vorbereitungen für den Rennlauf zu treffen. Das Rennen startete um 14 Uhr und bestand aus zwei gezeiteten Läufen, von denen der Beste gewertet wurde.

In der Klasse U13 konnte Hans Morgenroth sich mit einer Zeit von 2:28,430 vor Maddox Pollner durchsetzen. Die Klasse U15 wurde von Paul Morgenroth mit einer Zeit von 2:16,477 vor Adrian Meyer gewonnen. In der U17 konnte das Mitglied mit der wohl weitesten Anreise aus Brandenburg Lino Neumann mit einer Zeit von 1:53,297 gewinnen. Diese hätte bei den Herren für eine Platzierung unter den ersten 7 genügt und zeigt das der Nachwuchs nicht untätig ist. Das Podium vervollständigen Luca Krell auf Platz 2 und Jan Kevenaar auf Platz 3.

In der Damenklasse triumphierte Jennifer Wank (2:30,250) vor Natasza Piwowarska. Die Tagesschnellste Zeit wurde aber von der außer Wertung startenden Gastfahrerin Harriet Rücknagel mit 2:14,805 gefahren. In dem stark besetzten Männerfeld konnten Karl Trützschler als 5., Mario Anton als 4., Markus Hillmann als 3. und Mark Balbierer als 2. einen Platz auf dem Podium erringen. Am schnellsten bewältigte, mit einer Zeit von 1:47,273 und einem Vorsprung von fast 1,5s, Frank Hedwig die Abfahrt und krönte sich damit zum ersten Vereinsmeister des Ilmenauer Radsportclub e.V. im Downhill.

Alle Ergebnisse: 210927_Ergebnisliste_Vereinsmeisterschaft

Wir möchten uns bei allen Helfern, Fans und Fahrern für ein großartiges Rennwochenende bedanken und freuen uns auf die kommenden Jahre, in dem dies sicher Tradition werden wird. Die Zeitmessung, welche die ganze Veranstaltung überhaupt erst möglich gemacht hat, wurde in diesem Jahr bei Sportident in Arnstadt erworben und durch ein Crowdfunding finanziert. In diesem Zuge möchten wir an dieser Stelle noch einmal allen Unterstützern herzlich Dank sagen.

Text: AN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.