Was war, was kommt…

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr steht an. Warum also eine Ausnahme sein und keinen Jahresrückblick samt kleiner Vorschau auf das kommende Jahr geben? … Keine gute Antwort? Ich auch nicht. Daher hier nun ein (hoffentlich) kompakter Blick zurück und nach vorn.

In 2019 hatten wir wie schon die Jahre zuvor ein Highlight, die 23. Absolute Abfahrt. Über 450 Starter, perfektes Wetter, ein (fast) unkomplizierter Ablauf und wie die Rückmeldungen zeigen ein Haufen Spaß und toller Sport. Viel mehr braucht es eigentlich nicht dazu zu schreiben. Jeder der da war, hat mitbekommen, wie geil das war und wer nicht da war, dem fehlt im Jahresrückblick einfach was. Aber keine Bange, kommendes Jahr vom 8. bis 10 Mai dabei sein, dann fühlt es sich wieder gut an. 🙂

Aber auch darüber hinaus ist einiges passiert, vieles gar nicht so sehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Sicherlich für uns mit das Spannendste: Seit Jahresmitte bieten wir ein MTB-Kidstraining an. BMX gab es ja schon vorher, aber MTB ist dann doch etwas anderes. Aber offenbar ist Bedarf da, denn inzwischen 15 Kids in der Gruppe sprechen eine deutliche Sprache. Auch die Bilder zeigen, dass es offenbar auch Spaß macht, wenn wir uns wöchentlich treffen.

Das ist aber nicht das einzige, was wir uns mit Bezug auf den Nachwuchs “eingehandelt” haben. Auch eine Mitteldeutsche Rennserie für den Nachwuchs, jetzt unter www.xco-bikecup.de zu finden, organisiert der ILRC federführend.

Doch auch dabei belassen wir es nicht. Im kommenden Jahr werden wir ein gemeinsames Trainingslager für den MTB-Nachwuchs ausrichten und dessen Höhepunkt wird ein offener Fahrtechnikwettkampf für die U9 bis U17 sein. Die Planungen dafür laufen bereits, das wird auch ein Highlight werden.

Und damit wir auch ansonsten mehr Bike in den Tag bekommen, sind wir sehr engagiert beim Thema Lindenberg. Die bestehende Downhillstrecke soll das ganze Jahr über genutzt werden können und ein paar zusätzliche Trainingsmöglichkeiten für den Nachwuchs wollen wir dort auch noch schaffen. Die Arbeiten dafür sind schon recht weit, wir hoffen auf einen baldigen Abschluss der vertraglichen Regelungen mit Stadt, Forst und Naturschutz.

Last but not least noch ein Hinweis auf eine weitere Aktivität: Jeden Mittwoch führt der ILRC eine Ausfahrt durch, die vor dem Bahnhof startet. Diese steht auch Nichtmitgliedern offen und je nach anwesenden Teilnehmern werden Strecke, Dauer und Tempo gestaltet.

Und weil das hier rechtzeitig online ist: Auch am 29.12. wird es noch eine Jahresabschlussrunde zusätzlich geben. Diese startet schon 10 Uhr am Bahnhof. Wer mag, darf gern dazukommen und mitfahren. Einsatzbereites Rad und Helm vorausgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.